die dramaturgischen Archetypen

Das Muster des Archetypen Herold

Während der Schwellenhüter als Archetyp an jeder Pforte zur neuen Welt auf deine Hauptfigur wartet, kann der Herold viele andere Wege gehen, um seine Botschaft dorthin zu bringen, wo sie gebraucht wird.
Wenn dies dein erster Artikel in dieser Serie über die Archetypen ist, dann findest du hier eine Einleitung zur Energie und Muster der verschiedenen Archetypen.


Für deine Fragen und Anmerkungen stehen dir wie gewohnt die Kommentarfelder unter diesem Beitrag zur Verfügung. Oder nutze die Möglichkeit auf meinem Telegram-Kanal: Autobiografie schreiben, um zu sehen, was und wie andere Leser zu diesem Thema denken. Für persönliche und individuelle Anfragen erreichst du mich unter der Email: info@manu-lesniok.com.

Der  Herold als Botschafter

Erst sanft, dann immer stärker wird das Muster dieses Archetypen deine Hauptfigur anstupsen und darauf aufmerksam machen, endlich in die Gänge zu kommen. Denn so, wie sie gerade in ihrer gewohnten Welt funktioniert und sich gegen alles Neue verschließt, wird es nicht mehr lange weitergehen können.

Veränderungen müssen her, denn jedes weitere Warten, Zögern und Zweifeln würde alles nur noch verschlimmern. Wenn du als Autorin deiner Geschichte nicht so recht weißt, was nun der Ruf zum Abenteuer für deine Hauptfigur wirklich sein soll, frag doch mal den Herold 😉

Der ist nämlich auf sowas spezialisiert und hat eine Menge Möglichkeiten, wie er sich erkenntlich zeigt und deutlich macht, dass die Zeit für das Abenteuer des Lebens reif ist. Von ihm wird der Ruf erklingen, ertönen, gesungen, gesprochen und manchmal auch gebrüllt, dieser Ruf, den deine Hauptfigur zu Beginn deiner Lebensgeschichte überhaupt nicht hören, sehen, verstehen oder fühlen will.

Der schrille Pfeifton dieses Archetypen

Aber nicht nur der Herold ist ein Spezialist auf seinem Gebiet. Auch deine Hauptfigur tut zu Beginn deiner Geschichte alles, um den Ruf des Abendteuers nicht zu hören. Aber nur so lange, bis sie diesen schrillen Pfeifton selbst nicht mehr ertragen kann.

Irgendwann sollte sie merken, dass es nicht mehr ewig so weiter gehen kann. Sie wird sich ihren Herausforderungen stellen müssen, wenn sie etwas in ihrem Leben verändern möchte. Denn wenn sie nichts verändern würde, wäre die Geschichte für den Leser langweilig bzw. nach wiederholten Weigerungen zu Ende.

In der Artikelserie über die 12 Phasen der Heldenreise habe ich in der 2.Phase das Auftreten des Herolds schon einmal beschrieben, greife es nun hier der Vollständigkeit halber noch einmal auf.

 

Archetyp
Du hast ganz individuelle Fragen zu deinen Texten oder deiner Buch-Idee? Nutze mein Willkommens-Angebot. Klicke auf das Bild für mehr Info’s

 

Häufig tritt der Herold in der Koppelung mit dem Mentor auf und auch muss der Herold nicht zwingend ein menschliches Wesen sein. Hinter Verstecken wie:

  • einem Fax oder einem Telefonanruf
  • einer Schlagzeile in der Zeitung oder im Internet
  • einer Person
  • eines Symbols oder anderen Zeichens
  • einer Warnung
  • einer Versuchung
  • einem Verlust
  • einer Vision oder eines Traumes…

hält der Herold die Nachricht, die Botschaft für deine Heldin, bereit.

Der Herold kann von dir positiv oder negativ besetzt werden. Das ist abhängig von deiner Geschichte, die du erzählen willst und auch von den Charaktereigenschaften deiner Heldin und den weiteren Figuren, die an der Handlung beteiligt sind.

Showtime für den Herold

Zusammenfassend gibt es mehrere Stellen in deiner Geschichte, an denen du das Muster des Archetypen Herold einsetzen kannst, um die Handlung deiner Geschichte voranzutreiben und Spannung zu erzeugen.

  • der Ruf bzw. die Rufe des Abenteuers für deine Heldin im ersten Teil deiner Geschichte
  • die nächsten Herausforderungen im weiteren Verlauf
  • die nächsten Wandlungen und neuen Handlungsweisen deiner Hauptfigur
  • das bewusste Wahrnehmen der Hauptfigur über ihre eigene Veränderung und Entwicklung


Wenn du Fragen zum Einsatz der Archetypen, der Heldenreise als Schreibmethode oder anderen Techniken und Möglichkeiten hast, buche dir gerne
eines meiner Inspirationsgespräche.
Dort kann ich dir individuell an deinem persönlichen Beispiel weitere Impulse geben. 

Um dich über neue Blogbeiträge, Artikelserien und auch Neuigkeiten
rund um das Thema „Erstes eigenes Buch schreiben“ zu informieren,
abonniere meine Flaschenpost und
trete ein in meinen Telegram-Kanal: Autobiografie schreiben


Der Archetyp Mentor
Trage dich hier für meine Flaschenpost ein. Mit einem Klick wirst du auf die Anmeldeseite mit weiteren Informationen hier auf meiner Homepage weitergeleitet.


Ich wünsche dir viel Glück, Erfolg und ganz viel Freude
hier auf meinem Blog und auch
in deinem Schreibprozess.

Herzliche Grüße
Deine Manu

ICH BIN MANU LESNIOK 

Als Romanautorin und auch in meiner Arbeit als Autobiografie-Schreibcoach stelle ich immer wieder fest, dass die meisten Geschichten nicht geschrieben werden. Die Hürde des Anfangs erscheint einfach zu groß.

Das möchte ich ändern.
Und ich richte alle meine Aktivitäten darauf aus, den Menschen, die ihre Lebensgeschichte in einer Autobiografie in die Welt bringen wollen, den ersten Schritt so einfach wie möglich zu machen.

Ich freue mich auf dich und deine Geschichte!

Ergänzung:

Auf meinem Telegram-Kanal bin ich mit spontanen Tipps über
Sprach- und Textnachricht dabei und runde das jeweils aktuelle Thema
aus Blog und Flaschenpost ab.
Zusätzlich gibt es hier durch eine verknüpfte Kanal-Gruppe
auch die Möglichkeit zu einem direkten Austausch.
Hier kannst du dem Kanal beitreten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.