Start

 

Geschichten, die das Leben schreibt,

Eigene Geschichte schreiben

sagt man doch so, oder?

 

Doch eigentlich ist das ja nicht so ganz richtig. Denn die Geschichten schreibt nicht das Leben, es sind die Menschen, die diese Geschichten leben oder erlebt haben und davon erzählen.

Und in der Regel geht das in Kurzform so, jedenfalls bei mir: 

Da gibt es ein paar Notizen in Form von Tagebüchern oder losen Zettel auf einem Stapel.

Auf einem anderen Stapel die Stoffsammlung, mit dem, was ich alles recherchiert habe und viele weiße geschriebene Blätter. Diese fülle ich dann mit Leben. Digital und/oder ganz klassisch auf Papier entscheide ich dann, wenn es soweit ist.

Dass 4 Augen mehr sehen, 4 Ohren mehr hören, 2 Köpfe zusammen mehr aus einer Idee herausholen können und Dinge auf den Tisch, bzw. auf’s Papier kommen, die alleine nicht zustande kommen … ist kein Geheimnis.

Die wohl größten Herausforderungen
beim Schreiben des ersten Romans sind
:

1. überhaupt anzufangen

2. den roten Faden zu finden

3. den roten Faden nicht zu verlieren

Und genau hier komme ich ins Spiel:

mit meinem Einstiegs-Coaching für die Grundlagen
zum Schreiben der eigenen Geschichte in einem Roman &
die erste Struktur für den Roten Faden.

oder 

buche hier ein erstes Gespräch, 
um mehr über das individuelle Schreibcoaching zu deiner Buch-Idee 
zu erfahren

Ich freue mich auf dich und deine Geschichte