2. Vorbereitungsphase – Tag 14

Der Roman in Echtzeit: "Das Spiel der Möwen" / Ein Experiment

von Manu Lesniok 

Die 2.Vorbereitungsphase

(wenn dies dein erster Artikel ist, den du in dieser Serie liest, 

dann empfehle ich dir an dieser Stelle mit dem 1. Tag dieser Reise zu starten, klicke dazu einfach hier)


In diesem und dem nächsten Artikel beende ich meine Vorbereitungen und werde dann ab dem 16.Tag diese Romans in Echtzeit die tatsächliche Schreibzeit beginnen.


Zusammendfassend stelle ich dir hier alle Schritte, die ich bis zum jetzigen Zeitpunkt gegangen bin, zur Verfügung. Das ist gleichzeitig für mich auch ein Check, ob ich auch an alles gedacht habe, bevor ich Anna, die Hauptfigur meines Romans: „Das Spiel der Möwen“, auf die Reise schicke, um einen Teil meiner Lebensgeschichte zu erzählen.


Da ich parallel mit der Kapitel- und Szenenliste beschäftigt bin, wird sie erst Thema im nächsten Artikel sein. Ich kann dann auch direkt einsteigen in den Schreibprozess und dir genau zeigen, an welchem Punkt von Annas Reise ich meine Geschichte ansetze.


Für heute hier meine Aufstellung, welche Vorüberlegungen, Strukturhilfen und Organisationsfragen ich in meiner Vorarbeit mit eingebunden habe. Die ausführlicheren Details dazu findest du in den gesamten letzten Artikeln dieser Blog-Kategorie, also die Artikel von Tag 1 – Tag 13.


Für mich persönlich habe ich eine Checkliste für jedes neue Schreibprojekt, die ich dir in Kürze hier im Blog auch zur Verfügung stellen werde. Ebenso den Charakterbogen, den ich mit meiner Hauptfigur Anna gemeinsam erstellt habe, für die anderen Figuren habe ich im Hintergrund meine Informationen gesammelt, denn auch Anna muss noch nicht alles wissen, was auf sie zukommt und wen sie so auf ihrem Weg alles begegnet.

ersten Roman schreiben

Einblick in die Regeln des Romanschreibens erhälst du zusätzlich auch in meiner wöchentlichen Flaschenpost. Klicke einfach auf das Foto und trage dich ein!


Hier die Aktivitäten in Kürze:

  • persönliche Arbeitstechniken herausfinden

  • Die Leser-Zielgruppe bestimmen

  • Die Charakterbögen für alle relevanten Charaktere erstellen und die Figurenentwicklung schon mal auch zur Story und zur Handlung im Auge behalten.

  • Der Charakterbogen oder auch der Figurenlebenslauf ist erweiterbar und muss nicht nach dem ersten Ausfüllen komplett sein.

  • Wenn vorher noch nicht geschehen, zeitgenössische Recherche machen und die Stoffsammlung bzw. eventuell schon vorhandene geschrieben Seiten prüfen

  • Die Haupthandlung (die der Hauptfigur) schon mal verinnerlichen und dann mit der gewählten Arbeitstechnik in Verbindung setzen (Heldenreise, Schneeflockenmethode u.a.)

  • Anhand der entwickelten Struktur die Kapitelliste erstellen als 1. Gerüst

  • aus der Kapitelliste dann die Szenenliste erstellen

  • den letzten Satz zuerst schreiben, um die logischen inneren Handlungen nicht aus den Augen zu verlieren

  • Wenn die Heldenreise genutzt wird, nochmal (und auch während des Schreibprozesses immer mal wieder) prüfen, ob die Geschichte noch dem Gerüst der Heldenreise entspricht.

  • Zeitfenster bzw. Zeitpläne erstellen in Form von festen Schreibzeiten, wenn dies möglich ist

Gerade in der aktuellen Zeit merke ich, wie schwer es mir fällt, mich von meinem Vorhaben nicht abzulenken und den Fokus zu halten. Für mich habe ich das jetzt so eingerichtet, dass ich in meinen festen Schreibzeiten das Internet sowie auch das Telefon ausschalte.


In den Schreibpausen, die ich dir in der Vorbereitungsphase aber auch im Schreibprozess selbst empfehle, kannst du ja alles entspannt checken, was in der Zwischenzeit so passiert oder an Anrufen reingekommen ist.


Eine allgemeine Regel für Schreibpausen kann ich dir nicht geben, denn mir passiert es auch oft, dass die Zeit beim Schreiben einfach so verfliegt. Das ist ja auch das Schöne am Schreiben, beim Umgang mit der Kreativität und auch beim Erzählen von Geschichten.


Nur manchmal macht sich einfach mein Rücken bemerkbar und dann höre ich in der Regel auf ihn und bewege mich mal ein paar Minuten oder auch etwas länger von meinem Schreibtisch weg oder wenn ich irgendwo in der Natur bin, gehe ich ein Stück spazieren.


Anna und ich wünschen dir weiter viel Freude

mit dieser Artikelserie und dem 

Roman in Echtzeit.

Wir hoffen, dich für dein eigenes Projekt 

und deine eigene Geschichte motivieren zu können.


Du weißt ja, jede Geschichte ist es wert,

geschrieben zu werden,

auch Deine!

Erstes Gespräch mit Manu

Deine Fragen an mich:

Um mehr über mein Schreib-Coaching zu erfahren, egal ob mit oder ohne Heldenreise, buche dir ein kostenloses Vorgespräch mit mir. Hier findest du weitere Infos.

Oder schreibe mir eine Nachricht an: info@manu-lesniok.com. Ich freue mich auf dich und deine Geschichte!

Den ersten Roman schreiben